Maut in Europa

Was man in Deutschland nicht kennt, von der Politik aber schon lange erwogen und doch immer wieder verworfen wird, ist die Maut für die nationale Autobahn – Lkw nicht mitgerechnet. Überall sonst im europäischen Ausland gilt die Mautpflicht, wenn man die Autobahn benutzen möchte!

In Bulgarien etwa wird schon bei Einreise eine Gebühr von knapp 9 Euro erhoben – die Gebühren für die mautpflichtigen Autobahnen wie auch mehrspurigen Straßen liegen derzeit zischen fünf und 15 Euro!
In Frankreich muss ebenfalls auf fast allen Autobahnen Maut gezahlt werden – 100 Kilometer kosten mit dem Pkw etwas um die fünf Euro in bar oder per Kreditkarte. Die Preise für die Maut auf griechischen Autobahnen ist dagegen günstiger – ein Euro bis 3,50 Euro sind fällig!

Italien ist der europäische Vorreiter der Mautidee! Hier gibt es knapp 80 Autobahnen, auf denen Gebühren kassiert werden – um die fünf Euro für 100 Kilometer! In Österreich gibt es die Vignette, oder Pickerl – die 10-Tages-Vignette gibt es für 7,70 Euro! Auch in der Schweiz gibt es die Vignettenpflicht – für 25 Euro können Sie das ganze Jahr lang die Autobahnen in der Schweiz benutzen!

Die teuerste Maut wird derzeit im sonnigen Spanien berechnet – alle Autobahnen und Straßen mit den Kürzeln „AP“ und „R“ kosten Maut. Ganze acht Euro pro 100 Kilometer sind schon etwas happig.

Schreibe einen Kommentar