Auf der Sicheren Seite – GPS Tracker fürs Auto

GPS Systeme werden in immer mehr Produkten oder Fahrzeugen bereits im Werk verbaut oder privat nachgerüstet. Unter GPS versteht man das Global Positioning System, mithilfe eines globalen Navigationsatellitensystems können Positionen und Aufenthaltsorte bestimmt, sowie Bewegungen abgezeichnet werden.

Es findet in Navigationssystemen in Autos oder dem Handy Verwendung und wird auch angewandt um Personen oder Gegenstände zu orten. So kann ein GPS Tracker Auto, aber auch E-Bike oder Motorrad schützen. Schon mit wenigen Handgriffen können die Fahrzeuge mit einem solchen Tracker ausgestattet werden. (Foto © Image by 6519582 from Pixabay)

Wozu ein GPS Tracker Auto nötig ist

Fahrzeuge sind ein sehr beliebte Objekte bei Dieben, nicht nur das Fahrzeug selbst sondern auch der Wageninhalt kann Autodiebe anlocken. Wer sein Auto mit einem Auto GPS Tracker ausstattet, kann Diebstähle schneller aufklären und das Fahrzeug wiederfinden.

GPS Tracker eignen sich daher perfekt als Diebstahlschutz, bei versteckter Montage bleiben diese meist lange genug unentdeckt um das Fahrzeug aufzufinden.

Was sollten gute GPS Tracker für Autos können?

GPS Tracker bieten je nach Modell verschiedenen Komfort für den Nutzer und den Fahrer des Fahrzeugs.

Image by mohamed Hassan from Pixabay

Mithilfe einer dazugehörigen App kann bei vielen Geräten das sogenannte Live Tracking beim Auto GPS Tracker erfolgen, hier kann der Standort und die Strecke des Fahrzeugs jederzeit und von überall nachverfolgt werden. Die Live Ortung ist besonders im Rahmen des Diebstahlschutz eine wichtige Funktion zur Fahrzeugortung. Mithilfe der Echtzeit Standortabfrage haben Nutzer bei den meisten Modellen den vollen Überblick und sind stets im Bilde.

GPS Tracker verwenden meist das 4G Netz, somit profitiert der Autofahrer auch auf Geschäftsreisen oder im Urlaub von bester Netzabdeckung in den meisten Ländern.

Alle zurückgelegten Strecken lassen sich bei einigen Trackern mit der Historie Funktion einsehen, diese Daten können in der App auf dem Smartphone, oder im Web Portal des Anbieters nach Belieben abgerufen werden.

Gute GPS Tracker fürs Auto sind in dunklen unauffälligen Farben gestaltet und können dezent angebracht werden um ein Entdecken durch Unbefugte zu unterbinden, dies gewährleistet zusätzlichen Schutz im Falle eines Diebstahls.

Innerhalb einer App sollten individualisierte Alarme eingestellt werden können, wenn einer dieser Alarme ausgelöst wird erhält der Nutzer eine entsprechende Push Benachrichtigung auf sein Handy und kann eine umgehende Online Ortung und Überprüfung vom Standort durchführen.

Neben den bekannten Alarmen verfügen GPS Tracker meist auch über eine SOS Taste, bei der Betätigung dieser wird eine hinterlegte Rufnummer per SMS über den Notruf informiert und erhält zusätzlich den genauen Standort zur schnellen Handlung.

Nachrüsten eines GPS Trackers für´s Auto

GPS Tracker werden immer kleiner und unauffälliger, somit kann das Gerät leicht und sicher angebracht werden.

Es gibt Modelle die über einen integrierten Akku verfügen und regelmäßig aufgeladen werden müssen, die Akkuladung hält meist circa 90 Tage im Standby Modus bevor eine erneute Aufladung erfolgen muss. Hier erhält der Nutzer eine entsprechende Push Nachricht auf sein Smartphone, wenn der Batteriestand niedrig ist. Ein solches Gerät wird mithilfe von starken Magneten ganz ohne Kabel im Fahrzeug angebracht, dies bietet viele Möglichkeiten der Montage.

Bei anderen Geräten wird der GPS Tracker fest mit dem Fahrzeug verbunden und an der Fahrzeugbatterie oder einer OBD Schnittschnelle angeschlossen. Bei diesem Gerät erhält der Anwender eine entsprechende Benachrichtigung auf seine Smartphone App, wenn die Verbindung mit der KFZ Batterie gelöst wird.

Eine unauffällige Montage ist auch immer Abhängig vom Auto Modell selbst und der Beschaffenheit des GPS Tracker für Autos. Ein besonders beliebter Platz ist das Handschuhfach, dort ist der GPS Tracker auch immer griffbereit falls er aufgeladen werden muss, ebenso in der Mittelkonsole des Fahrzeugs, jedoch ist dieser Platz meist zu offensichtlich.

Unauffälligere Verstecke sind die untere Heckscheibe oder die Seitenfächer im Kofferraum, ebenso eignen sich die Innenfächer der seitlichen Türen des Autos oder der Innenraum des Motors, dieser eignet sich besonders bei fest montierten GPS Trackern zur Sicherung der Stromzufuhr. Wichtig ist, dass der GPS Tracker im Falle eines Diebstahls nicht sofort entdeckt und entfernt werden kann, gleichzeitig muss der Tracker aber auch leicht zugänglich für den Benutzer sein, falls das Gerät regelmäßig geladen werden muss.

Einrichten eines Auto GPS Sender

Um den GPS Tracker für das Auto einzurichten sind nur wenige Handgriffe notwendig. Mithilfe der dazugehörigen App kann der Tracker fürs Auto schnell konfiguriert werden und alle gewünschten Benachrichtigungen können dort kinderleicht eingepflegt werden. Die integrierte SIM Karte im Auto GPS Tracker gibt die notwendigen Standortdaten an die App weiter.

Gute GPS Tracker für Autos im Test

Der richtige GPS Tracker sollte immer nach den eigenen Bedürfnissen gewählt werden. Hierzu finden sich online viele Informationen sowie Testberichte von Nutzern. Im Test besonders gut abgeschnitten haben die Modelle des Herstellers Salind, diese Geräte können im Portal des Anbieters PAJ konfiguriert und verfolgt werden, ebenso stimmt hier das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Salind GPS bietet mit dem Modell Salind 01 ein günstiges Gerät zur GPS Ortung an, dieses eignet sich speziell für Fahrzeuge, Motorräder und auch Boote, die Stromversorgung erfolgt hier per Direktanschluss, außerdem entfällt die manuelle Aufladung der SIM Karte, da diese bereits integriert ist. Das Gerät verfügt über die bekannten Alarmfunktionen , wie den Drop Alarm bei Erschütterung und einem Radiusalarm, dieser wird manuell vom Nutzer festgelegt. Ebenso ist es dem Nutzer möglich eine Benachrichtigung bei der Überschreitung von Geschwindigkeiten zu erhalten. Neben Push Benachrichtigungen kann der Nutzer auch per SMS informiert werden.

Der GPS Tracker Salind 08 hingegen, wird per OBD Schnittstelle verbunden, verfügt jedoch über dieselben Alarmfunktionen und Tools zur Ortung wie das andere Modell.

Der Tracker Salind 11 besitzt die identischen Funktionen und Modi, dieser unterscheidet sich jedoch bei der Montage. Im Gegensatz zu den anderen Geräten wird dieser Tracker nicht direkt mit der KFZ Batterie verbunden, sondern bedarf einer regelmäßigen Akku Aufladung. Der intelligente Modus zur Stromsparung wechselt automatisch in den Standby Modus, wenn das Auto nicht bewegt wird und nutzt dann Notstrom Akku. Durch diese Technologie hält der Akku länger durch ohne eine zwischenzeitliche Aufladung.

Kosten für einen GPS Tracker

Bei den GPS Trackern von Salind fällt zunächst der einmalige Kaufpreis der Produkte an, zusätzliche Kosten für SIM Karten entfallen, diese ist bereits integriert und muss nicht extra erworben und freigeschaltet werden. Ebenso muss die SIM Karte nicht aufwendig freigeschaltet oder geladen werden.

Um den GPS Tracker in vollem Umfang zu nutzen ist ein monatliches Abonnement notwendig, somit kann eine korrekte Ortung gewährleistet werden und der Tracker kann jederzeit alle notwendigen Daten abrufen und verarbeiten um einen Standort abzurufen und den GPS Tracker zu verfolgen.

Fazit: GPS Tracker sind kein High Tech Gadget mehr und für die meisten Menschen erschwinglich, daher lohnt sich die Investition um sein Auto vor Diebstahl zu schützen, ebenso bieten die Geräte viele weitere Funktionen und Komfort für Autofahrer und Nutzer. In vielen Fällen ersetzen günstige GPS Tracker in Verbindung mit einem Handy sogar ein teures Navigationssystem, mithilfe verschiedener Alarmfunktionen wird der Anwender stehts zuverlässig über alle Vorgänge informiert.

Zurück